Systemisches Anti Gewalttraing (SAGT) und Anti Aggessionstraining

Unser Anti-Gewalt Training richtet sich an Männer. Als Teil einer Gruppe wird hier die Möglichkeit geboten sich mit der eigenen Gewaltbereitschaft auseinander zu setzen.

Perspektiven entwickeln, Kennenlernen der eigenen Aggressionsauslöser, Verantwortung für das eigene Verhalten, Opferempathie, der Ausbau von Handlungskompetenzen in Konfliktsituationen und letztendlich die eigene Gewaltvermeidung sind Teil unseres Konzeptes.

Unsere Trainings werden von ausgebildeten SAGT-Trainern durchgeführt. Die individuelle Auseinandersetzung mit der begangenen Tat und die Bereitschaft zur Arbeit an der eigenen Biografie schaffen die Möglichkeit die Opferperspektive einzunehmen. Der heiße Stuhl wird hier oftmals die Herausforderung sein.

Besonderes Augenmerk gilt dem Täter in der individuellen Gruppendynamik.

Zielgruppe:

  • Männer die durch Gewalt im Straßenverkehr, gegen Frauen, Kinder etc. auffällig wurden

Individuelle Zielsetzungen können beispielsweise sein:

  • Gewaltfrei im persönlichen Umfeld leben
  • Die eigenen Aggressionsauslöser erkennen und verstehen lernen
  • Alternative Handlungsstrategien entwickeln
  • Eine positive Lebensgestaltung erarbeiten
  • Ein positives Vorbild für die Kinder sein>

Rahmenbedingungen:

  • Umfang: 16 Trainingseinheiten zu je 3,0 Stunden
  • bis zu 8 Teilnehmer
  • freiwillige Teilnahme aus eigener Initiative oder
  • im Rahmen einer Aufforderung (durch Sozialen Dienst, Polizei) oder Auflage (durch Staatsanwaltschaft oder Bewährung) möglich